TANIOBIS investiert in neue Versuchs- und Produktionsanlage für Chloride

12.07.2022

Mit der Versuchs- und Produktionsanlage für Chloride in Goslar entwickelt TANIOBIS neue AMPERTEC® Chlorid-Verbindungen. Diese werden insbesondere aus der Elektronik- und Energieindustrie nachgefragt, wo sie als spezielle, ultrareine CVD-Präkursoren zum Bespiel für die Herstellung von Mikroprozessoren und Speicherchips eingesetzt werden. Hier sind die AMPERTEC® Chloride aus der Niederlassung in Laufenburg gefragt. In Zukunft werden für die Elektronikindustrie auch neue, noch reinere Chlorid-Verbindungen in der Anlage in Goslar entwickelt.

Die multifunktionale Ausstattung der neuen Anlage soll es der Forschung und Entwicklung zudem ermöglichen, Entwicklungszyklen zu verkürzen und so neue Versuchsprodukte schneller in marktüblichen Mengen anzubieten.

Anlagen-Erneuerung auch in Laufenburg

Auch in Laufenburg, der Produktionsstätte von AMPERTEC®, tut sich etwas: Um den Kundennachfragen auch zukünftig gerecht zu werden, erhöht TANIOBIS die Produktionskapazitäten. Hier werden beispielsweise hochreine Refraktärmetall-Chloride wie WCl6 hergestellt. Diese finden unter Anderem Einsatz in elektrochromen Gläsern, die zum Senken des Energieverbrauchs von Gebäuden beitragen. Durch die Anlagenoptimierung sind die Produkte noch besser auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt und erfüllen weiterhin alle Kriterien der Verarbeitbarkeit, Fließfähigkeit, Partikelgrößenverteilung und Phasenreinheit.

Über die TANIOBIS GmbH

Die TANIOBIS GmbH (vor Juli 2020 H.C. Starck Tantalum & Niobium GmbH) mit Hauptsitz in Goslar ist ein weltweit führender Produzent mit über 60 Jahren Erfahrung in der Verarbeitung hochwertiger Materialien auf Tantal- und Niob-Basis. Niederlassungen bestehen neben Goslar in Laufenburg (Deutschland), Tokio und Mito (Japan), Map Ta Phut (Thailand) und Needham (USA). Das Unternehmen fertigt Lösungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete, unter anderem für Kunden aus den Branchen Automotive, Energy, Luftfahrt, Electronics, Chemische Industrie und Medizintechnik. TANIOBIS bietet zudem Legierungen, die dem modernsten Stand der Technik entsprechen. Auch in neuen Technologiebereichen, wie z.B. der additiven Fertigung, spielen Tantal und Niob eine zunehmend wichtige Rolle. Durch ihre hohe Biokompatibilität, Korrosions- und Oxidationsbeständigkeit sowie sehr guten mechanischen Eigenschaften, eignen sie sich hervorragend für 3D-gedruckte Implantate oder Bauteile in der Luft- und Raumfahrtindustrie.

 

Unternehmenskontakt

Katarzyna Kosowski • TANIOBIS GmbH

Head of Corporate Strategy and Communication.

Im Schleeke 78 -91 • 38642 Goslar

E-Mail: katarzyna.kosowski@taniobis.com

Pressekontakt Agentur

Marius Schenkelberg • additiv pr GmbH & Co. KG

Pressearbeit für Logistik, Stahl, Industriegüter und IT

Herzog-Adolf-Straße 3 • 56410 Montabaur

Telefon: 02602-950 99 25

E-Mail: ms@additiv-pr.de • Internet: www.additiv-pr.de

About TANIOBIS

Press contact, agency

additiv pr GmbH & Co. KG
Media relations work for the logistics, steel, industrial goods and IT sectors
Herzog-Adolf-Str. 3 • 56410 Montabaur, Germany
Phone: +49 (0) 2602 950 99 25
e-mail: ms@additiv-pr.de • Internet: www.additiv-pr.de

Zum Produktdownload
Zum Anfragekorb